Sonntag, Juli 21, 2024
StartVR Einblicke & AngeboteVR-NewsMeta Quest 3 Lite: Das ultimative Leichtgewicht in der VR-Welt

Meta Quest 3 Lite: Das ultimative Leichtgewicht in der VR-Welt

Author

Date

Category

Im November 2023 brachte Meta den Nachfolger der Meta Quest 2 heraus, nachdem das Unternehmen drei Jahre lang den VR-Markt dominiert hatte. Die Meta Quest 3 erfüllte nahezu alle unsere Erwartungen. Dafür gönnt sich der Konzern aber auch einen Aufschlag von 200 EUR für die kleinste Variante, also 549 EUR. Im Vergleich zu den ursprünglich 299 EUR, aktuell 249 EUR, ist das ein ordentlicher Preisaufschlag.

Gerüchten zufolge wird die Meta Quest Lite – möglicherweise als Meta Quest 3 Lite oder Meta Quest 3s bekannt – im Jahr 2024 zu einem Preis von entweder 199 oder 299 EUR auf den Markt kommen. Nach bisherigen Informationen soll die Meta Quest Lite über denselben leistungsstarken Snapdragon XR2 Gen 2-Chipsatz wie die Meta Quest 3 verfügen, allerdings wird Kostensenkung ihren Preis haben und einige Funktionen werden wegfallen.

Meta Quest 3 Lite: Preis und Verfügbarkeit

Ich denke, dass die Meta Quest 3 Lite im Jahr 2024 erscheinen wird und vermutlich einen beeindruckenden Preis von 199 EUR haben könnte. Das ist aber nur Wunschdenken. Denn damit wäre sie das günstigste Meta Quest-Headset aller Zeiten, das sogar den Startpreis von 299 EUR für das Quest 2 unterbieten würde. Eher ist ein Preis von 299 EUR realistisch, damit Meta nicht allzu viele Kompromisse bei der Hardware eingehen muss und weil wir durch die historische Inflation wohl weniger mit Preissenkungen rechnen können.

In Bezug auf das Erscheinungsdatum:

  • Ursprünglich erwartete ich eine Ankündigung auf der jährlichen Meta Connect Konferenz im September oder Oktober 2024.
  • Aktuellen Gerüchten zufolge könnte das Headset jedoch bereits in der ersten Hälfte des Jahres 2024 erscheinen.

Zu diesem Zeitpunkt könnte Meta den Verkauf des Meta Quest 2 einstellen und den Quest Lite als günstigere Alternative anbieten. Der endgültige Name des Headsets ist noch unklar. Ursprünglich dachte ich, dass der Meta Quest Pro als Meta Quest 2 Pro bezeichnet würde, aber Meta führte es ohne diese Produktnummer ein, was darauf hindeutet, dass es zu einer eigenen Produktlinie gehört.

Meta Quest 3 Lite: Design

Ältere Abbildungen von XRCarlos auf X zeigten das Meta Quest Lite als eine Art Ableger des Oculus Go, und auch die neuesten Gerüchte bestätigen eine ähnliche Designrichtung.

Das Meta Quest 3 Lite würde wahrscheinlich die austauschbaren Kopfbänder der Quest 2 und Quest 3 beibehalten und auch mit einfachen Stoffbändern ausgeliefert werden. Die Größe des Headsets würde näher an einer Quest 2 liegen, da es angeblich die gleiche Art von Linsen verwendet – bekannt als Fresnel-Linsen – wie die Quest 2.

Das Quest 3 Lite wird voraussichtlich die gleichen Linsen wie das Quest 2 verwenden, aber Vollfarb-Passthrough-Kameras bieten.

Trotz der Verwendung älterer Linsen wird vermutet, dass das Meta Quest 3 Lite tatsächlich 40% weniger als ein Quest 2 wiegen wird. Wir sind uns nicht sicher, ob wir das glauben, aber es wäre gut, da die Quest 3 schwerer ist als die Quest 2.

Bisher gibt es keine Informationen darüber, wie Meta Benutzern die Möglichkeit geben wird, den IPD-Abstand der Linsen anzupassen, oder ob die Gesichtspolster austauschbar sind. Der Leak im März zeigt nur einen Lautstärkeregler und einen Ein-/Ausschalter am Headset, was darauf hindeutet, dass das Linsensystem die Quest 2-Anpassung beibehalten wird.

Wie die Kameras angeordnet sind, ist im Moment die beste Vermutung. Frühere Leaks deuten darauf hin, dass die Kameras auf der Vorderseite des Headsets identisch mit einem Meta Quest 3 aussehen werden, jedoch ohne das mittlere Kameramodul, das bei der Quest 3 den Tiefensensor beherbergt. Der neueste Leak zeigt eine dreieckige Kameraanordnung mit sechs Kameras auf der Vorderseite des Headsets, wie auf dem oben gezeigten Bild.

In jedem Fall wird das Meta Quest 3 Lite wahrscheinlich keinen Tiefensensor haben, um die Herstellungskosten zu reduzieren. Trotzdem erwarten wir, dass das Meta Quest 3 Lite Vollfarb-Passthrough-Kameras verwendet, wie auch UploadVR betonte.

Paul Furgale, Direktor für XR-Technik bei Meta Reality Labs, äußerte seine Gedanken dazu in einem kürzlichen Blogbeitrag. “Nach Quest 3”, sagte Furgale, “bin ich überzeugt, dass Passthrough und MR ein Standardmerkmal auf allen zukünftigen Headsets sein werden.”

Andrew Bosworth, CTO von Meta, hielt im März eine AMA auf Instagram ab und sagte, dass “Mixed Reality… Plattformfähigkeiten für mehrere Generationen von Headsets gleich bleiben werden.”

Beide Kommentare legen nahe, dass Farb-Passthrough in Zukunft ein reguläres Merkmal sein wird, unabhängig von den Headsetkosten.

Meta Quest 3 Lite: Steuerung

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Meta an einer vollständigen Ablösung der Quest 2 zu ähnlichen Preisen arbeitet – also mit bewegungsverfolgten Quest Touch-Controllern und Gaming als Hauptfunktion. Trotzdem gibt es Gerüchte, dass Meta bei diesem Headset möglicherweise eine andere Herangehensweise verfolgt.

Diese Gerüchte besagen, dass Meta die Quest Lite ohne jegliche Controller auf den Markt bringen könnte, ganz im Stil von Apples Methode, Mixed-Reality-Inhalte nur mit den Händen zu steuern. Die Handverfolgung der Meta Quest ist äußerst präzise, und Meta arbeitet stetig daran, diese Technologie ebenso mühelos wie die einzigartige Umsetzung von Apple zu gestalten.

Es wäre jedoch überraschend, wenn Meta die Handverfolgung als primäre Eingabemethode fördern würde, da es bisher nur wenige gute Handverfolgungs-Spiele auf der Quest gibt. Außerdem fehlen der Quest Lite voraussichtlich Merkmale wie Augenverfolgung oder andere unterstützende Technologien, die in der Apple Vision Pro zu finden sind. Dies könnte die Handsteuerung allein etwas frustrierend gestalten.

Sollte dies eintreffen, ist es dennoch wahrscheinlich, dass die Meta Quest Lite mit bestehenden Quest-Controllern kompatibel sein wird. Das bedeutet, dass man diese gegebenenfalls separat erwerben könnte.

Meta Quest 3 Lite: Technische Daten

Ich habe erfahren, dass das Meta Quest 3 Lite den gleichen Snapdragon XR2 Gen 2-Chipset wie das Meta Quest 3 verwenden soll, jedoch mit einigen Veränderungen. Insbesondere soll das Meta Quest Lite sogenannte “Ausgeschlossene” Versionen des XR2 Gen 2-Chipsets verwenden, die während des Herstellungsprozesses die Leistungserwartungen nicht erfüllt haben.

Dies würde sowohl Meta als auch Qualcomm eine gute Möglichkeit bieten, “fehlgeschlagene” Chipsets abzustoßen und den Verbrauchern dennoch mehr Leistung gegenüber dem XR2 Gen 1 des Quest 2 zu bieten.

Bisher gibt es keine Informationen zu anderen technischen Daten wie Display-Typ oder Kameraauflösung. Ich erwarte, dass es ein LCD mit Fresnel-Linsen verwendet und sicherlich weniger RAM und Speicherplatz als das Meta Quest 3 hat, wenn das Headset zu einem reduzierten Preis verkauft wird.

Meta Quest 3 Lite: Wunschliste

Als erfahrener Nutzer von VR-Headsets würde ich mir bei der Meta Quest 3 Lite folgende Aspekte wünschen:

Mit diesen Wünschen im Hinterkopf wäre das Meta Quest 3 Lite ein gelungenes und erschwingliches VR-Headset.

Richtige IPD-Einstellung

Das Meta Quest 2 hatte eine eingeschränkte Auswahl an IPD-Voreinstellungen. Beim Meta Quest Lite hoffe ich, dass Meta bei einem IPD-Schieberegler wie beim ursprünglichen Oculus Quest oder einem Rad wie beim Quest 3 bleibt. IPD-Anpassungen sind für den Komfort des Benutzers äußerst wichtig, und ich hoffe, Meta macht hier keine Fehler. Die Nutzung von Tabellen, Punktelisten, fettgedrucktem Text und weiteren Formatierungshilfen wird den Lesern die Informationen besser vermitteln.

Ein angenehmes Kopfband

Ein Hauptproblem der bisherigen Quest-Generationen von Meta ist die Verwendung eines einfachen Stoffkopfbands. Obwohl diese leicht zu reinigen sind und die Kosten niedrig halten, können sie unbequem sein, insbesondere bei längerem Tragen des Headsets.

Ich hoffe, dass die Gerüchte über ein integriertes Halo-Stil-Kopfband wahr sind und Meta dies nutzt, um das Gewicht von den Gesichtern der Benutzer fernzuhalten und somit das Tragen langfristig komfortabler zu gestalten. Ebenfalls sollte das Quest Pro in Betracht gezogen werden, um das bestmögliche Erlebnis zu erzielen.

Farb-Passthrough

Ich finde, dass der Farb-Passthrough für das potenzielle Meta Quest Lite ein wichtiger Aspekt ist. Im Vergleich zum schwarz-weißen Passthrough der Quest 2, wäre ein Farb-Passthrough ein großer Fortschritt und würde die Möglichkeiten der gemischten Realität erweitern. Die Verbesserung der Passthrough-Kameras würde dem Meta Quest Lite dabei helfen, sowohl in der virtuellen als auch in der gemischten Realität effektiver zu sein. Bei der Quest 3 ist dies bereits der Fall.

Quellen:

Ich habe kürzlich das Neueste von Android Central über Meta’s nächstes VR-Headset gehört. Es könnte möglicherweise als Meta Quest Lite oder Meta Quest 3 Lite bezeichnet werden, oder auch als Meta Quest 3s, je nach aktuellen Gerüchten. Während wir auf eine offizielle Ankündigung warten, möchte ich euch einige interessante Fakten über dieses Thema mitteilen:

  • News: Die neueste Meldung kommt von Android Central und deckt die Spekulationen rund um das VR-Headset ab.
  • Leaks: Im März wurde das Meta Quest 3s durchgesickert.
  • Meta Connect: Mark Zuckerberg, CEO von Meta, kündigte Meta Connect als zentrales Social-VR-Erlebnis an.
  • Gerüchte: Reddit ist eine gute Quelle für Gerüchte und Spekulationen.
  • Apple: Es gibt keine direkte Verbindung zwischen Apple und Meta’s VR-Headset.
  • Reality Labs: Der Direktor für XR-Technik bei Reality Labs arbeitet an zukünftigen Virtual-Reality-Technologien.
  • Korporative Blogs: Unternehmen wie The Verge berichten über Neuigkeiten und Durchsickern von Meta.
  • Meta Quest Gaming Showcase: Veranstaltungen wie das Meta Quest Gaming Showcase präsentieren neue Spiele und zukünftige Entwicklungen für Meta’s VR-Plattform.

Ich bin gespannt, wann das VR-Headset für alle auf dem Markt kommt und was der Preis sein wird. Aktuell gibt es das Meta Quest 2 für 249 EUR. Wer einfach in die VR-Welt mit einem hochwertigen Stück Technik einsteigen möchte, kann hier beherzt zugreifen.

Wer 549 EUR übrig hat, kann auch zur aktuellen Meta Quest 3 greifen. Ansonsten ist Geduld gefragt.

Bestes Preisleistungsverhältnis
Bester Preis neue Generation
Beste Preis/Leistungstipp
Bestes VR-HeadsetStand Alone
Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
PICO 4 All-in-One VR Headset, 256GB – Erhalte 3 Spiele kostenlos
Meta Quest 3 128Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie
Meta Quest 3 512Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie
Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
PICO 4 All-in-One VR Headset, 256GB - Erhalte 3 Spiele kostenlos
Meta Quest 3 128Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie
Meta Quest 3 512Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie
470 gramm
295 gramm
515 gramm
449,99 EUR
399,00 EUR
549,99 EUR
699,99 EUR
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Bestes Preisleistungsverhältnis
Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
470 gramm
449,99 EUR
Bester Preis neue Generation
PICO 4 All-in-One VR Headset, 256GB – Erhalte 3 Spiele kostenlos
PICO 4 All-in-One VR Headset, 256GB - Erhalte 3 Spiele kostenlos
295 gramm
399,00 EUR
Amazon Prime
Beste Preis/Leistungstipp
Meta Quest 3 128Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie
Meta Quest 3 128Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie
549,99 EUR
Amazon Prime
Bestes VR-HeadsetStand Alone
Meta Quest 3 512Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie
Meta Quest 3 512Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie
515 gramm
699,99 EUR
Amazon Prime

1 Kommentar

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Marcus Jegszent

Hallo, ich bin Marcus. Meine Gaming-Leidenschaft begann mit dem NES kurz nach der Wende. Im Oktober 2019 zeigte mir mein Cousin die Meta Quest, was mich zur Rift S führte. Seitdem habe ich viele Stunden in VR verbracht, besonders mit Skyrim VR und Beat Saber. Während der Pandemie half mir VR, aktiv zu bleiben und Abenteuer in virtuellen Welten zu erleben. Jetzt freue ich mich auf die Quest 3 und die neue, kabellose Immersion.

Recent posts

Recent comments